Startseite > Baden - Wellness > Schwimmbad Fahretoft

                                Angebot

                                                         Schwimmbad Fahretoft

Beschreibung Das Schwimmbad in Fahretoft ist in den Sommermonaten für die Öffentlichkeit geöffnet. Die Wassertiefe im Schwimmerbereich ist begrenzt. Wassertiefe 1.40 m.
Veranstaltungsort/ Postanschrift Schwimmbad
Schulstraße
25899 Dagebüll-Fahretoft
Telefon                            E-Mail                   +49 (0) 4674- 8 35  John Witt    
John-Witt@web.de
Anmeldung/Buchung nicht erforderlich               
Barrierefrei für    
Barrierefreiheit Zusatz/ Anmerkung Das Freibad in Fahretoft ist für Rollstuhlfahrer nicht geeignet. Geh- und sehbehinderten sowie gehörgeschädigten Personen empfehlen wir, je nach Intensität der Einschränkung, eine Hilfsperson. Ein behindertenfreundliches WC ist nicht vorhanden.
Veranstaltungsform  öffentliches Freibad 
Zielgruppe Kinder, Jugendliche, Erwachsene, Familien, „best ager“ und Senioren
Dauer  in eigener Gestaltung
Zeiten von Mai bis September geöffnet
Montag bis Sonntag: 14–17 Uhr 
Montag, Mittwoch, Freitag von 19-21 Uhr
Preis  Erwachsene: 1 €,   Kinder: 0,50 €
Bemerkungen  Das Schwimmbad ist nicht beheizt. Auf dem Schwimmbadgelände ist eine Liegewiese und es gibt Spielgeräte vor Ort. Es ist ständig eine Wasserwacht vor Ort, hinter dem Schwimmbad liegt ein Bolzplatz.
Anreise  PKW, Bus oder mit dem Fahrrad, Richtung Fahretoft, dann bei der Schmiede abbiegen in die Hans-Momsen-Straße bis Schulstraße, hier links abbiegen zum Schwimmbad.

Tipp für Tagestour  

Ein Besuch im Naturkundemuseum in Niebüll.

 

Barrierefreiheit nach Angaben des Anbieters:  

  A. Rollstuhlfahrer/in (gehunfähig und ständig auf den Rollstuhl angewiesen)  

  B. gehbehinderte Person (zeitweise auf den Rollstuhl oder eine Gehhilfe angewiesen)  

  C. sehbehinderte Person (sehbehindert oder blind)  

  D. gehörgeschädigte Person (schwerhörig oder gehörlos) 

 

Zielgruppen: 

Kinder: 5 - 11 Jahre,   Jugendliche: 12 – 18 Jahre,  „best ager“: anspruchsvolle Genießer, Senioren: ab 65 Jahre

 

 

 

 

Letzte Änderung: 28. 06. 2010