Startseite > Familienausflüge > Tümpelprogramm

                                    Angebot 

Tümpelprogramm                                für Kinder- und Jugendgruppen

Beschreibung Wir gehen zu einem Tümpel oder Kleingewässer in der Nähe. Dort wird das Gewässer und seine Umgebung mit Hilfe von Keschern und weiteren Utensilien untersucht. Je nach Gruppengröße, Wetterlage usw. erfolgt die nähere Untersuchung im Museum oder vor Ort.
Veranstaltungsort/ Postanschrift Naturkundemuseum Niebüll e.V. Hauptstraße 108
25899 Niebüll
 
Telefon                   Fax                                           E-Mail                      Internet                +49 (0) 4661 – 5691                                   +49 (0) 4661 – 90 27 19                               info@nkm-niebuell.de                               www.nkm-niebuell.de
Kontaktperson Carl-Heinz Christiansen (Museumsleiter)
Anmeldung/Buchung Bitte direkt beim Anbieter, eine möglichst frühzeitige Anmeldung ist erforderlich.                                       
Barrierefrei für  
Barrierefreiheit Zusatz/ Anmerkung Die Uferrandbereiche sind für Rollstuhlfahrer und gehbehinderte Personen unzugänglich. Sehbehinderten und gehörgeschädigten Gästen empfehlen wir, je nach Intensität der Einschränkung, eine Hilfsperson.
Veranstaltungsform  Freiland-Beobachtung, Untersuchungen im Labor, Eigenarbeit.
Zielgruppe Kinder (ab 3. Klasse) und Jugendliche
Zeiten Sommerhalbjahr, vorzugsweise vormittags.
Dauer ca. 2 Stunden
Gruppen bis zu 15 Personen
Preis  nach Absprache
Anreise  Von der Jugendherberge Niebüll-Mühlenstraße: 1,1 km entfernt; am Freibad Wehle zur Deichstraße, dann links bis zur Ecke Hauptstraße
Bemerkung  Es gibt mehrere Gewässer zum Untersuchen, daher Start des Workshops beim Naturkundemuseum oder nach Absprache direkt am entsprechenden Gewässer.
Tipp für Tagestour                                                                                                Ein Besuch im Naturkundemuseum in Niebüll oder im Erlebnisbad in Leck.

 

Barrierefreiheit nach Angaben des Anbieters:  

  A. Rollstuhlfahrer/in (gehunfähig und ständig auf den Rollstuhl angewiesen)  

  B. gehbehinderte Person (zeitweise auf den Rollstuhl oder eine Gehhilfe angewiesen)  

  C. sehbehinderte Person (sehbehindert oder blind)  

  D. gehörgeschädigte Person (schwerhörig oder gehörlos) 

 

Zielgruppen: 

Kinder: 5 - 11 Jahre,   Jugendliche: 12 – 18 Jahre,  „best ager“: anspruchsvolle Genießer, Senioren: ab 65 Jahre

 

Letzte Änderung: 20. 04. 2010