Startseite > Wald-, Moor- und Vogelschutzgebiete > Ruttebüller See - Natur grenzenlos

 

                

                                   Angebot 

 “Naturschönheit Ruttebüller See“     Natur grenzenlos

Beschreibung Die Verbindung der Flächen im Inland mit dem Wattenmeer erfolgt über den deutsch-dänischen Grenzbereich. Das Schöpfwerk Verlath befördert das Wasser der Schmale im Norden in den „Ruttebüller See“. Diese großflächige Verbreiterung der nach Westen hin fließenden „Vidau“ dient besonders im Winter mit ihren großen eisfreien Bereichen als idealer Rast- und Futterplatz für viele Gänse-, Enten und Schwanarten.
Veranstaltungsort/ Postanschrift Startpunkte des Wanderwegs: Schöpfwerk Verlath in Rosenkranz und Vidaudeiche auf der deutschen Seite.

Naturkundemuseum Niebüll                            Hauptstraße 108      25899 Niebüll

Telefon                                Fax                                           E-Mail                                Internet               

+49 (0) 4661 – 5691                                       +49 (0) 4661 – 90 27 19      info@nkmniebuell.de                                           www.nkm-niebuell.de

Kontaktperson Carl-Heinz Christiansen (Museumsleiter)
Anmeldung/Buchung nicht nötig                                      
Barrierefrei für     
Barrierefreiheit Zusatz/ Anmerkung Die auf den Deich gelegenen Wege sind für Rollstuhlfahrer und gehbehinderte Personen nicht geeignet. Sehbehinderten und gehörgeschädigten Gästen empfehlen wir, je nach Intensität der Einschränkung, eine Hilfsperson.
Veranstaltungsform  öffentlicher Wanderweg
Zielgruppe Kinder, Jugendliche, Erwachsene, Familien,  „best ager“ und Senioren
Zeiten ganzjährig 
Dauer in eigener Regie
Anreise  Schöpfwerk Verlath in Rosenkranz und der Vidaudeiche auf der deutschen Seite (Wanderweg)
Bemerkung  Gute Beobachtungsmöglichkeiten das ganze Jahr hindurch, da unter anderem Sammelplatz der Stare im Frühjahr und im Herbst („Tanz der Stare“). Im November/Dezember je nach Wetter nächtlicher Ruheplatz der Zwerg- und Singschwäne und verschiedener Gänsearten. Wanderweg auf der deutschen und auf der dänischen Seite (Tour um den See herum ca. 18 km, kleinere Touren möglich). Festes Schuhwerk, Personalausweis und Fernglas mitbringen.
Tipp für Tagestour                                                                                                   Mit „Tanz der Stare“ oder einem Besuch in Tønder oder Møgeltønder  verbinden.

 

Barrierefreiheit nach Angaben des Anbieters:  

  A. Rollstuhlfahrer/in (gehunfähig und ständig auf den Rollstuhl angewiesen)  

  B. gehbehinderte Person (zeitweise auf den Rollstuhl oder eine Gehhilfe angewiesen)  

  C. sehbehinderte Person (sehbehindert oder blind)  

  D. gehörgeschädigte Person (schwerhörig oder gehörlos) 

 

Zielgruppen: 

Kinder: 5 - 11 Jahre,   Jugendliche: 12 – 18 Jahre,  „best ager“: anspruchsvolle Genießer, Senioren: ab 65 Jahre 

­

 

 

Letzte Änderung: 20. 04. 2010