Startseite > Nationalpark - Wattwanderungen - Schiffstouren > "Halligtörn Hooge"

Angebot 

  „Halligtörn Hooge“  

Beschreibung

Schifffahrt ab Hafen Schlüttsiel mit der MS „Seeadler“, begleitet durch einen Nationalpark-Ranger. Seetierfang, Besuch der Seehundsbänke (je nach Tide) während der Überfahrten. Eine geführte Wanderung über die Hallig vermittelt Informatives wie Spannendes aus naturkundlicher Sicht und über das Halligleben einst und heute.

Veranstaltungsort/ Postanschrift

Start:  
Hafen Schlüttsiel

Nationalparkverwaltung Schlossgarten 1
25832 Tönning

Telefon

Fax

E-Mail

Internet

+49 (0) 4861 - 9 62 00

+49 (0) 4861 - 96 20 10

nationalpark@lkn.landsh.de

 www.wattenmeer-nationalpark.de

Kontaktperson 

Martin Kühn
Handy 0172 / 7 50 13 33

Anmeldung/Buchung

für Gruppen und Schulklassen direkt beim Anbieter

 

  

Barrierefreiheit Zusatz/ Anmerkung

Die hilfreichen Männer der MS Seeadler helfen Rollstuhlfahrern und gehbehinderten Personen gern um an Bord zu gelangen. Die Wege auf der Hallig sind auch bei feuchter Witterung zugänglich.

Sehbehinderten und gehörgeschädigten Personen empfehlen wir, je nach Intensität der Einschränkung, eine Hilfsperson.

Für sehbehinderte Tagesgäste der Hallig Hooge stehen Audioführungenzur Verfügung.

Veranstaltungsform 

Schifffahrt mit Seetierfang, Seehundbeobachtung (je nach Tide) und Halligführung

Zielgruppe

Kinder, Jugendliche, Erwachsene, Familien,  „best ager“ und Senioren

Zeiten

im April jeden Mittwoch um 11 Uhr, Mai bis Ende Sept. Mittwoch und Freitag um 12 Uhr, Okt. jeden Mittwoch um 11 Uhr. Termine finden Sie im Naturerlebnisfinder  

Dauer

6,5 Stunden

Preis 

Erwachsene 17,- €; Kinder. 8,- €
(Gruppeneinzelpreise: Erw. 16,- €; Kinder. 9,-€)

Anreise 

mit dem PKW über die L 191, ausreichend Parkplätze sind am Hafen Schlüttsiel vorhanden

Bemerkung 

Nationalparkverwaltung und Reederei H. von Holdt, auf den Halligen in Kooperation mit der Schutzstation Wattenmeer

Tipp für Tagestour

 Besuch der Informationseinrichtungen der Schutzstation Wattenmeer, des Sturmflutkino und des Königspesel auf Hooge.

Barierefreiheit

Letzte Änderung: 01. 04. 2018