Startseite > Nationalpark - Wattwanderungen - Schiffstouren > Watt WPA Krabbenfischen

                                  Angebot 

         Wattwanderung mit oder ohne Krabbenfischen vor Dagebüll

Beschreibung Nationalpark und Lebensraum Wattenmeer werden erarbeitet, ca. 3 km Wattwanderung durch Sand- und Mischwatt bis an den Priel, traditionelles Krabbenfischen zu Fuß mit der Gliep, dem Handnetz, Beobachten und Erklären der gefangenen Tiere und Pflanzen,
Veranstaltungsort/ Postanschrift Start:
Bahnhof Dagebüll-Mole.
Dagebüller    
Nationalpark-Wattführer
Birgit Andresen
Kreuzweg 1
25899 Dagebüll
Telefon                            Fax                                   E-Mail                      Internet                +49 (0)4667/4 66
+49 (0)4667/95 10 99
wp-a@gmx.de

www.wattwanderungen-halligerlebnis.de
Kontaktperson  Birgit Andresen,                                                   Dr. Walther Petersen-Andresen       
Anmeldung/Buchung Bei öffentlichen Terminen nicht unbedingt erforderlich, für Extratouren direkt beim Anbieter.                                                           
Barrierefrei für   
Barrierefreiheit Zusatz/ Anmerkung Die Beschaffenheit der Wattoberfläche ist für Rollstuhlfahrer nicht geeignet.

Sehbehinderten und gehörgeschädigten Personen empfehlen wir, je nach Intensität der Einschränkung, eine Hilfsperson.

Veranstaltungsform  naturkundliche Führung, im Sommer barfuß,
Zielgruppe Kinder, Jugendliche, Erwachsene, Familien,  „best ager“ und Senioren, (bis 50 Personen, Kinder in Begleitung einer erziehungsberechtigten Person)) 
Zeiten je nach Tide, zwischen 7:00 und 19:00 Uhr
Dauer 2 bis 3 Stunden
Preis  bei öffentlichen Führungen 5,- € / 2,50 € p.Person
bei Extraführungen mind. 75,--€/Führung
Anreise  mit dem Auto bis Dagebüll, Parken auf dem Strandparkplatz, mit dem Zug Hamburg-Niebüll-Dagebüll.
Bemerkung  Kurze Hosen, wetterangepasste (Regen-) Kleidung, Sonnenschutz, bei Kälte Gummistiefel erforderlich. Bei Sturm, starkem Regen oder Gewitter fallen die Wanderungen aus
Tipp für Tagestour                                                                                                    Im Sommer Baden im Priel oder bei Hochwasser am Deich, Deichwanderung, Fahrt nach Föhr, Essen (Fischbuden, Restaurants).

 

Barrierefreiheit nach Angaben des Anbieters:  

  A. Rollstuhlfahrer/in (gehunfähig und ständig auf den Rollstuhl angewiesen)  

  B. gehbehinderte Person (zeitweise auf den Rollstuhl oder eine Gehhilfe angewiesen)  

  C. sehbehinderte Person (sehbehindert oder blind)  

  D. gehörgeschädigte Person (schwerhörig oder gehörlos) 

 

Zielgruppen: 

Kinder: 5 - 11 Jahre,   Jugendliche: 12 – 18 Jahre,  „best ager“: anspruchsvolle Genießer, Senioren: ab 65 Jahre

 

Letzte Änderung: 22. 06. 2010