Startseite > Aktivitäten - Sport - Freizeit > Kutschfahrten und Reiten auf dem "De Peerhoff"

Angebot

Kutschfahrten,

geführte Ausritte, Reiten für Anfänger oder die, die einfach mal auf einem Pferd sitzen wollen 

Beschreibung   Bei uns auf dem Reiterhof, der in Sönnebüll liegt, könnt ihr alles erleben, was zu den Pferden gehört. Kutschfahrten (bis 16 Personen) durch die schöne ruhige Geestlandschaft, durch die wir auch mit euch Ausritte auf sicheren Pferden unternehmen. Für einen Ausritt sollte man natürlich schon einmal auf einem Pferd gesessen haben, ansonsten bekommt ihr eine Schnupperreitstunde auf dem Reitplatz. Also alles ist möglich, kommt vorbei.                                                                             
Veranstaltungsort/ Postanschrift De Peerhoff
Marcus Brodersen
Flensburger Str. 21
25821 Sönnebüll

Telefon                    Mobil                     

Fax                                  E-Mail
Internet

+49 (0) 46 71 – 67 31
01 74 – 9 88 70 67 

+49(0) 46 71 – 9 33 04 33
depeerhof@xemail.de
www.depeerhoff.com
 

Anmeldung/Buchung direkt beim Anbieter per Telefon
Kontaktperson Marcus Brodersen
Veranstaltungsform nach Absprache 
Barrierefrei für     
Barrierefreiheit Zusatz/ Anmerkung Für Rollstuhlfahrer und gehbehinderte Gäste eignen sich die Kutschfahrten durch die Geestlandschaft. Das freundliche Personal hilft Ihnen gern.  Sehbehinderte und gehöhrgeschädigte Personen genießen das Erlebnis am besten zusammen mit einer Begleitperson. Ein behindertenfreundliches WC ist vorhanden.
Zielgruppe Kinder, Jugendliche, Erwachsene, Familien, „best ager“ und Senioren
Zeiten nach Absprache
Preis bitte erfragen, je nach Veranstaltung
Anreise  Der Hof liegt außerhalb Sönnebüll, 3,6 km auf der L12 von Bredstedt in Richtung Flensburg. Schild „De Peerhoff“ an der Strasse.
Tipp für Tagestour                                                                                          Verbinden Sie Ihr Reiterlebnis mit einem Besuch im Erlebnisbad Leck.

 

Barrierefreiheit nach Angaben des Anbieters:  

  A. Rollstuhlfahrer/in (gehunfähig und ständig auf den Rollstuhl angewiesen)  

  B. gehbehinderte Person (zeitweise auf den Rollstuhl oder eine Gehhilfe angewiesen)  

  C. sehbehinderte Person (sehbehindert oder blind)  

  D. gehörgeschädigte Person (schwerhörig oder gehörlos) 

 

Zielgruppen: 

Kinder: 5 - 11 Jahre,   Jugendliche: 12 – 18 Jahre,  Erwachsene,  „best ager“: anspruchsvolle Genießer, Senioren: ab 65 Jahre 

 

Letzte Änderung: 28. 06. 2010