Startseite > Geschichte - Sehenswürdigkeiten - Kulturspuren > Mühlen- und Marschmuseum Höjer Mölle/DK

 

 

                                  Angebot

 

                                                                 Højer Mølle - Mühlen- und Marschmuseum

Beschreibung Jede Menge Informationen über Deiche, Sturmfluten und die Marsch bekommt man im Mühlen- und Marschmuseum in der Højer Mølle, in der man auch das noch intakte Mahlwerk besichtigen kann. Von dem alles überragenden Galerieholländer, der höchsten Holz-Windmühle Nordeuropas von 1857, hat man eine herrliche Aussicht über die Stadt und die Umgebung.
Veranstaltungsort/ Postanschrift Møllegade 13      
DK-6280 Højer
                              
Tønder Museum                     Kongevej 51,                       DK- 6270 Tønder
Telefon                                E-Mail                          Internet

0045 74 78 29 11
hoejer@museum-sonderjylland.dk
                                 www.museum-sonderjylland.dk

Anmeldung/Buchung Gruppen bitte anmelden
Barrierefrei für   
Barrierefreiheit Zusatz/ Anmerkung Die Räume sind für Rollstuhlfahrer und gehbehinderte Personen schwer zugänglich. Sehbehinderten und gehörgeschädigten Gästen empfehlen wir, je nach Intensität der Einschränkung, eine Hilfsperson.  
Veranstaltungsform  Kulturhistorisches  Museum
Zielgruppe Kinder, Jugendliche, Erwachsene, Familien, „best ager“ und Senioren
Zeiten 1. April – 31. Oktober: Montag - Sonntag 10:00 – 16:00 Uhr 1. November – 31. März: geschlossen
Preis Erwachsene: 25 kr.
Rentner: 20 kr.
Schüler: 20 kr.
Gruppen (min. 10 Personen): 20 kr.
Kinder unter 18 Jahre: Gratis.
Anreise  Højer liegt im südwestlichsten Dänemark.

Tipp für Tagestour   

Højer präsentiert sich als idyllisches Städtchen mit Dänemarks einzigem reetgedecktem Rathaus, hübschen Häuschen, vielen Kunsthandwerkern (wie beispielsweise die Kerzengießerei ‚Højer Lys’, wo Sie ihre Kunstfertigkeit versuchen können), sehenswerten alten Bauernhöfen und historischer Kirche (St. Peder).

 

Barrierefreiheit nach Angaben des Anbieters:  

  A. Rollstuhlfahrer/in (gehunfähig und ständig auf den Rollstuhl angewiesen)  

  B. gehbehinderte Person (zeitweise auf den Rollstuhl oder eine Gehhilfe angewiesen)  

  C. sehbehinderte Person (sehbehindert oder blind)  

  D. gehörgeschädigte Person (schwerhörig oder gehörlos) 

 

Zielgruppen: 

Kinder: 5 - 11 Jahre,   Jugendliche: 12 – 18 Jahre,  „best ager“: anspruchsvolle Genießer, Senioren: ab 65 Jahre

 

 

Letzte Änderung: 03. 05. 2010