Startseite > Aktivitäten - Sport - Freizeit > Körperwerkstatt Bahrenhof, Galmsbüll

                     Angebot 

Körperwerkstatt Bahrenhof

Beschreibung Auf dem Bahrenhof kann ich Ihnen die verschiedensten Angebote zur Körperarbeit machen: Esalenmassage, Integrative Körperarbeit (Somatic Intergation) Bewegung und Achtsamkeit. Weiterhin bietet sich der Bahrenhof für Tagungen bis 22 Personen an und hat darüber hinaus 2 separate Ferienwohnungen.
Veranstaltungsort/ Postanschrift Bahrenhof 25899 Galmsbüll
Telefon                              E-Mail                              Internet                                                     +49 (0) 46 61 – 67 300    webmaster@koerperwerkstattbahrenhof.de www.koerperwerkstattbahrenhof.de
Kontaktperson Dr. Thees Schmidt-Tychsen
Anmeldung/Buchung Anmeldungen für Körperarbeit, Tagungen und Ferienwohnungen sind erforderlich.
Barrierefrei für     
Barrierefreiheit Zusatz/ Anmerkung Der Eingangsbereich zu den Tagungsräumen und zu den Ferienwohnungen ist mit Stufen versehen. Sehbehinderten und gehörgeschädigten Gästen empfehlen wir, je nach Intensität der Einschränkung, eine Hilfsperson. Ein behindertenfreundliches WC ist nicht vorhanden.
Zielgruppe Erwachsene, „best Ager“ und Senioren  
Zeiten Die Angebote gelten ganzjährig.
Dauer Richtet sich nach dem jeweiligen Angebot.
Preis  siehe Homepage
Anreise  Von Niebüll aus folgen Sie der Landstraße 7 Richtung Dagebüll. Auf halber Strecke finden Sie den Bahrenhof in Galmsbüll.
Tipp für Tagestour                                                                                                  Vom Bahrenhof aus sind Sie schnell in Dagebüll und können dort am Deich in der Sonne liegen oder in der Nordsee baden. Von Dagebüll und Schlüttsiel besteht die Möglichkeit zur Weiterfahrt auf die Inseln und Halligen im Nationalpark Wattenmeer. Zum Einkaufsbummel sind Sie schnell im Luftkurort Niebüll. Alle Distanzen sind auch gut mit dem Fahrrad zu schaffen.

 

Barrierefreiheit nach Angaben des Anbieters:  

  A. Rollstuhlfahrer/in (gehunfähig und ständig auf den Rollstuhl angewiesen)  

  B. gehbehinderte Person (zeitweise auf den Rollstuhl oder eine Gehhilfe angewiesen)  

  C. sehbehinderte Person (sehbehindert oder blind)  

  D. gehörgeschädigte Person (schwerhörig oder gehörlos) 

 

Zielgruppen: 

Kinder: 5 - 11 Jahre,   Jugendliche: 12 – 18 Jahre,  „best ager“: anspruchsvolle Genießer, Senioren: ab 65 Jahre 

 

 

 

 

 

 

 

Letzte Änderung: 28. 06. 2010