Startseite > Geschichte - Sehenswürdigkeiten - Kulturspuren > Deich- und Sielmuseum Neukirchen

                                 Angebot 

                                                               Deich- und Sielmuseum Neukirchen

Beschreibung Hier werden die verschiedenen Deichprofile in Originalgröße gezeigt. Schaukästen erklären die Entwicklung der unterschiedlichen Deichbauweisen und dokumentieren die jeweilige Zeit.
Veranstaltungsort/ Postanschrift Direkt an der L6, am Ortsausgang von Neukirchen Gemeinde Neukirchen Sportzentrum                         Kirchenweg 2                         25927 Neukirchen
Telefon                      +49 (0) 46 64 - 477 (Gemeinde Neukirchen)           +49 (0) 46 68 – 313 (Infozentrum Wiedingharde )
Kontaktperson Bürgermeister Peter Ewaldsen
Anmeldung/Buchung nicht erforderlich, für Gruppen direkt beim Anbieter
Veranstaltungsform  Ausstellung auf Außengelände 
Barrierefrei für       
Barrierefreiheit Zusatz/ Anmerkung Die Wege am Museum sind für Rollstuhlfahrer und gehbehinderte Personen nur bei trockenen Wetterverhältnissen zugänglich.

Sehbehinderten und gehörgeschädigten Personen empfehlen wir, je nach Intensität der Einschränkung, eine Hilfsperson. Ein behindertenfreundliches WC ist nicht vorhanden.      

Zielgruppe Kinder, Jugendliche, Erwachsene, Familien, „best ager“ und Senioren
Zeiten ganzjährig
Dauer ca. 1 Stunde
Preis  kostenlos, extra Gruppen auf Anfrage
Bemerkung  Auf Anfrage bietet der Bürgermeister Führungen für Gruppen an. Am Deich- und Sielmuseum beginnt der Naturerlebnisweg durch ein Gebiet, in dem über einhundert Vogelarten leben.
Anreise  Von Neukirchen nach Norden Richtung Rosenkranz fahren. Kurz hinter der Kreuzung rechts in den Sandweg einbiegen. Das Deichmuseum ist ausgeschildert.
Tipp für Tagestour                                                                                                  Verbinden Sie den Besuch des Deich- und Sielmuseum mit einem Ausflug zur Ada und Emil Nolde Stiftung und/oder einem Abstecher in das nahe gelegene Dänemark.

 

Barrierefreiheit nach Angaben des Anbieters:  

  A. Rollstuhlfahrer/in (gehunfähig und ständig auf den Rollstuhl angewiesen)  

  B. gehbehinderte Person (zeitweise auf den Rollstuhl oder eine Gehhilfe angewiesen)  

  C. sehbehinderte Person (sehbehindert oder blind)  

  D. gehörgeschädigte Person (schwerhörig oder gehörlos) 

 

Zielgruppen: 

Kinder: 5 - 11 Jahre,   Jugendliche: 12 – 18 Jahre,  „best ager“: anspruchsvolle Genießer, Senioren: ab 65 Jahre

 

Letzte Änderung: 03. 05. 2010