Startseite > Tagestouren > Watt und Uthlande - Auf dem Meeresboden spazieren gehen

 

 

                    Titel der Tour 

                                                                                   Watt und Uthlande –                                 Auf dem Meeresboden spazieren gehen !     

Anfahrt/
Startpunkt
Die Tour beginnt am Amsinck-Haus, Reußenköge. Hier gibt es ausreichend Parkplätze und Wohnmobilstellplätze.
Dauer/
Anspruch
9 – ca. 17.30 Uhr. Man sollte gut zu Fuß sein und insgesamt etwa 10 Kilometer wandern können.
Tour                          

Watt und Uthlande - Auf dem Meeresboden spazieren gehen - Stationen

1.        Amsinck-Haus

2.        Naturschutzstation „Claus-Jürgen-Reitmann-Haus“

3.        Salzwiesen-Lehrpfad

4.        Hamburger Hallig

5.        Nationalpark Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer

6.        Wattwerkstatt vom Nationalpark-Service 

Eine ausführliche Routenbeschreibung als pdf-Dokument erhalten Sie hier .

Zielgruppe Nur für Gruppen auf Anfrage.                                   Jugendliche, Familien, Erwachsene, „best ager“ und Senioren
Barrierefrei  für      
Zusatz Barrierefreiheit Für Rollstuhlfahrer und gehbehinderte Personen ist diese Tour nicht geeignet. Sehbehinderten und gehörgeschädigten Gästen empfehlen wir, je nach Intensität der Einschränkung, eine Hilfsperson.
Buchbar

Tourist Information Bredstedt,                                              Markt 37,  25821 Bredstedt                                                                     Tel.:  +49 (0) 46 71 – 58 57 

Stadtmarketing Bredstedt                                                    Johann Georg Carstensen                                                         Tel.:  +49 (0) 46 71 – 91 92 31

Tipps/Infos   Bei der Umsetzung dieses Angebotes mit Fahrrädern (Verleih im Amsinck-Haus) verkürzt sich der Ablauf um ca. 1 ½ - 2 Stunden.

 

Barrierefreiheit nach Angaben des Anbieters:  

  A. Rollstuhlfahrer/in (gehunfähig und ständig auf den Rollstuhl angewiesen)  

  B. gehbehinderte Person (zeitweise auf den Rollstuhl oder eine Gehhilfe angewiesen)  

  C. sehbehinderte Person (sehbehindert oder blind)  

  D. gehörgeschädigte Person (schwerhörig oder gehörlos) 

 

Zielgruppen: 

Kinder: 5 - 11 Jahre,   Jugendliche: 12 – 18 Jahre,  „best ager“: anspruchsvolle Genießer, Senioren: ab 65 Jahre 

 

 

 

 

Letzte Änderung: 05. 05. 2010