Startseite > Kunst und Kultur > Friesentöpferei

                              Angebot

                                                              Friesentöpferei in Niebüll
Beschreibung   Seit über 10 Jahren beschäftigt sich diese kleine Manufaktur mit der Herstellung von Kachelöfen, Wandreliefs und hochwertigem Keramikgeschirr.
Auf 160 qm Ladenfläche werden die Produkte präsentiert, angeschlossen ist eine Ofen- und Keramikwerkstatt.
Auch Töpferkurse für Erwachsene und Kinder werden angeboten, Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.
Veranstaltungsort/ Postanschrift Friesentöpferei                                            Klanxbüller Str. 4
25899 Niebüll
Telefon                  
E-Mail
Internet
+49 (0) 46 61 – 60 08 80
gilarerup@friesentoepferei.de
www.friesentoepferei.de
Anmeldung/Buchung Für Kurse bitte unter den o. g. Kontaktdaten
Kontaktperson Gisela Rerup
Veranstaltungsform Töpferei
Barrierefrei für           
Barrierefreiheit Zusatz/ Anmerkung Die Räumlichkeiten der Töpferei sind für Rollstuhlfahrer barrierefrei. Sehbehinderten und gehörgeschädigten Gästen empfehlen wir, je nach Intensität der Einschränkung, eine Begleitperson. Ein behindertenfreundliches WC ist nicht vorhanden.
Zielgruppe Kinder, Jugendliche, Erwachsene, Familien, „best ager“ und Senioren
Zeiten ganzjähriger Töpferkurs: Donnerstags von 19 – 21 Uhr, sonstige Kurse siehe Internetseite Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 8.30 bis 18 Uhr, Samstag und Sonntag von 10 bis 14 Uhr und auf Anfrage. 
Preis auf Anfrage
Anreise  Von der B5 aus Richtung Süden kommend über den Kreisverkehr in die Klanxbüller Straße.
Bemerkung  Die Friesentöpferei ist auf verschiedenen Märkten vertreten.
Tipp für Tagestour                                                                                       Bummeln Sie durch Niebüll und schauen Sie sich die drei Museen an (Richard Heizmann Museum, Naturkundemuseum und Friesisches Museum).  

 

Barrierefreiheit nach Angaben des Anbieters:  

  A. Rollstuhlfahrer/in (gehunfähig und ständig auf den Rollstuhl angewiesen)  

  B. gehbehinderte Person (zeitweise auf den Rollstuhl oder eine Gehhilfe angewiesen)  

  C. sehbehinderte Person (sehbehindert oder blind)  

  D. gehörgeschädigte Person (schwerhörig oder gehörlos) 

 

Zielgruppen: 

Kinder: 5 - 11 Jahre,   Jugendliche: 12 – 18 Jahre,  Erwachsene,  „best ager“: anspruchsvolle Genießer, Senioren: ab 65 Jahre

 

Letzte Änderung: 28. 04. 2010