Startseite > Tagestouren > Römö Überland

     

                            Titel der Tour

Eine „Über - Landfahrt“ - Entlang der Küste zur dänischen Insel Rømø

Anfahrt/
Startpunkt
 
Damit wir Ihnen einen Leitfaden für diese Tour an der Westküste Südjütlands an die Hand geben können, starten Sie Ihre Tagestour in Rosenkranz (Gemeinde Aventoft). Dieser westlichste offizielle Grenzübergang Deutschlands liegt nördlich von Neukirchen und ist auch von dort ausgeschildert.
Dauer/
Anspruch
 
Bei dieser Tagestour mit dem Auto oder Motorrad bekommen Sie einen ersten Eindruck über die Landschaft, die Ortschaften und die Insel Romo an der südwestlichen Küste Dänemarks.
Tour       

1.        Rosenkranz

2.        Møgeltønder

3.        Højer

4.        Emmerlev Klev

5.        Hjerpsted

6.        Alte Bewässerungsmühlen

7.        Rømø Strand

8.        Rømø Kommandørgård

9.        Rømø Kirche

10.   Havneby

11.   Hjemsted Oldtidspark 

Eine ausführliche Routenbeschreibung als pdf-Dokument erhalten Sie hier

Karte Nord   und   Karte Süd .                                                                           

Zielgruppe Erwachsene, Familien, „best ager“ und Senioren
Barriere frei für    
Zusatz Barrierefreiheit Die Dorfstrasse in Møgeltønder ist mit alten Steinen bepflastert, Autofahrer dürfen aber hindurchfahren. Die Højer Mühle und das Kapitänshaus auf Rømø sind für Rollstuhlfahrer nicht zugänglich. Die alten Bauweisen erlauben leider keinen Umbau. Sehbehinderten und gehörgeschädigten Gästen empfehlen wir, je nach Intensität der Einschränkung, eine Hilfsperson. Die Fahrt mit dem Auto entlang der Küste und auf die Insel Rømø  ist sehr zu empfehlen.
Buchbar keine Buchung möglich
Tipps/Infos Es ist in Dänemark Pflicht immer, also auch tagsüber, mit Licht am Auto oder Motorrad zu fahren.Sie brauchen in der Regel für einen Kurzbesuch ins südliche Dänemark keine Euro in Dänische Kronen umwechseln ( Wechselkurs: 1€ = ca. 7,50 DK, 1DK = ca. 0,15 € ). Die Dänen sind sehr freundlich und viele sprechen auch die deutsche Sprache. 

 

Barrierefreiheit nach Angaben der Anbieter:

  A. Rollstuhlfahrer/in (gehunfähig und ständig auf den Rollstuhl angewiesen)  

  B. gehbehinderte Person (zeitweise auf den Rollstuhl oder eine Gehhilfe angewiesen)  

  C. sehbehinderte Person (sehbehindert oder blind)  

  D. gehörgeschädigte Person (schwerhörig oder gehörlos) 

 

Zielgruppen: 

Kinder: 5 - 11 Jahre,   Jugendliche: 12 – 18 Jahre,  Erwachsene,  „best ager“: anspruchsvolle Genießer, Senioren: ab 65 Jahre

 

Letzte Änderung: 04. 05. 2010